2014

1. Ganz grob auf einer Skala von 1 bis 10: Wie war Dein Jahr?
Gestartet mit einer glatten 10, verabschiedet mit einer – na ich bin mal nicht so streng – 7.

2. Zugenommen oder abgenommen? 
zu und ab und wieder zu und wieder ab und wieder zu und ab und zu …

3. Haare länger oder kürzer? 
kürzer, aber noch nicht kurz genug

4. Kurzsichtiger oder weitsichtiger? 
Meine Augen sind top!

5. Mehr Kohle oder weniger? 
Endlich mal mehr. Nur umziehen hilft halt nicht wirklich beim Sparen.

6. Besseren Job oder schlechteren? 
Da hat sich nix geändert. Ich liebe meinen Job!

7. Mehr ausgegeben oder weniger? 
Woah, viel mehr.

8. Dieses Jahr etwas gewonnen und wenn, was? 
Die Erkenntnis, dass man Gesundheit nicht kaufen kann.

9. Mehr bewegt oder weniger?
Weniger, da ich jetzt zu 95% aus der Haustür ins Auto steige und dann fahre. Es ist furchtbar!

10. Anzahl der Erkrankungen dieses Jahr? 
Einige kleinere und eine große, die mich seit Anfang Dezember beschäftigt.

11. Davon war für Dich die Schlimmste?
Die mysteriöse Geschichte, mit der ich mich da grad rumschlage.

12. Der hirnrissigste Plan? 
Ich glaube, da gab es im letzten Jahr täglich einen.

13. Die gefährlichste Unternehmung? 
Ich liebe sie noch immer nicht, die Gefahr.

14. Die teuerste Anschaffung? 
Vorhänge für das Wohnzimmer vielleicht? Ansonsten natürlich der Umzug an sich.

15. Das leckerste Essen? 
Das gab es an meinem Hochzeitstag! Wobei der 50. Geburtstag einer lieben Freundin auch grandios war.

16. Das beeindruckendste Buch? 
Haltet Euer Herz bereit von Maxim Leo

17. Der ergreifendste Film? Serie?
Film könnte ich jetzt gar nicht sagen. Ich führe ja leider nicht Buch über meine Kinobesuche und vergesse auch so schnell. Das kann ja nur bedeuten, dass nix dolles dabei war.
Bei Serien hat mich in diesem Jahr True Detective sehr gefesselt. Neben Game of Thrones natürlich. Und seit neuestem gucken wir Orphan Black. Auch gut. Ach und The Leftovers finde ich auch sehr sehr gut.

18. Die beste CD?
Das selbst eingespielte Hörspiel der Erzieherinnen aus dem alten Kindergarten.

19. Das schönste Konzert? 

20. Die meiste Zeit verbracht mit? 
Meinem Mann. (So ist das, wenn man zusammen arbeitet.)

21. Die schönste Zeit verbracht mit? 
Meiner Familie und meinen Freunden

22. Zum ersten Mal getan?
Einen iMac gekauft. Also, so alleine.

23. Nach langer Zeit wieder getan?
Urlaub ohne wegfahren.

24. Dinge, auf die ich gut hätte verzichten mögen?
Krankheit

25. Die wichtigste Sache, von der ich jemanden überzeugen wollte?
Alles wird gut!

26. Das schönste Geschenk, das ich jemandem gemacht habe?

27. Das schönste Geschenk, das mir jemand gemacht hat? 

28. Der schönste Satz, den jemand zu mir gesagt hat? 
Sie haben das Haus.

29. Der schönste Satz, den ich zu jemandem gesagt habe? 

30. Dein Wort des Jahres? 
Veränderung

31. Dein Unwort des Jahres?
Entzündung

32. Zum Vergleich: Verlinke Dein Stöckchen vor vorigen Jahr!
2013

Advertisements

2013! (Reprise)

1. Ganz grob auf einer Skala von 1 bis 10: Wie war Dein Jahr?
Ich bin versucht dem Jahr eine 10 zu geben, aber so ganz stimmt das dann doch nicht. Eigentlich alles gut, nur der große Sohn bzw. dessen Schullaufbahn ist ein ewiges quälendes Thema, deswegen gibt es “nur” eine 8.

2. Zugenommen oder abgenommen?
Abgenommen. 5kg.

3. Haare länger oder kürzer?
Vermutlich länger, aber ich habe da ein bißchen den Überblick verloren. Auf jeden Fall jetzt mit Pony!

4. Kurzsichtiger oder weitsichtiger?
Da hat sich nix verändert. (Wobei ich ja in den letzten Tagen des Jahres den Spruch “Toleranz ist eine tolle Sache. Ich glaube, das probiere ich auch mal” geprägt habe. Aber es ging hier wohl um die Augen.)

5. Mehr Kohle oder weniger?
Mit viel mehr Arbeit auch mehr Kohle.

6. Besseren Job oder schlechteren?
Ich habe den besten Job der Welt!

7. Mehr ausgegeben oder weniger?
Bestimmt mehr.

8. Dieses Jahr etwas gewonnen und wenn, was?
Die Erkenntnis … Nee, Quatsch. Ich bin eher leer ausgegangen.

9. Mehr bewegt oder weniger?
Ich fürchte weniger, jetzt wo ich Auto fahre.

10. Anzahl der Erkrankungen dieses Jahr?
Eine die mich komplett aus den Latschen gehoben hat.

11. Davon war für Dich die Schlimmste?
Nachts im Bad stehen und auf dem Thermometer 41,0°C lesen war irgendwie uncool.

12. Der hirnrissigste Plan?
Klar kann ich auch noch Elternbeirat machen!

13. Die gefährlichste Unternehmung?
Da muss ich passen.

14. Die teuerste Anschaffung?
Der Weihnachtsbaum? Nee, keine Ahnung.

15. Das leckerste Essen?
Es gab einen Tag, da habe ich Mittags für uns Himmel un’ Äd mit Flönz gekocht und das hat sich so wohlig angefühlt – ich glaube, so geht Soulfood!

16. Das beeindruckendste Buch?
Tschick und Nickel

17. Der ergreifendste Film?
Am meisten war ich nach “The Great Gatsby” und “Catching Fire” geflasht.

18. Die beste CD?
Gregory Porter – Liquid Spirit

19. Das schönste Konzert?
Ich war nur auf einem, Puppini Sisters, war nett, aber nicht das Beste ever.

20. Die meiste Zeit verbracht mit?
meinem Mann (wir arbeiten halt zusammen. ;-))

21. Die schönste Zeit verbracht mit?
Mit Philip, als wir das Wochenende im Movie Park verbrachten.

22. Zum ersten Mal getan?
Ein Gewerbe angemeldet.

23. Nach langer Zeit wieder getan?
Ein Blogtreffen.

24. Dinge, auf die ich gut hätte verzichten mögen?
Gespräche mit Lehrern

25. Die wichtigste Sache, von der ich jemanden überzeugen wollte?
Mein Sohn ist ein tolles Kind!

26. Das schönste Geschenk, das ich jemandem gemacht habe?
Ich weiß nicht. Ich hab da nicht so ein Talent.

27. Das schönste Geschenk, das mir jemand gemacht hat?
Das ist so schön, das behalte ich ausnahmsweise mal für mich.

28. Der schönste Satz, den jemand zu mir gesagt hat?
“Das ist einfach ein Knallerhaus.”

29. Der schönste Satz, den ich zu jemandem gesagt habe?
Puuuhhh…

30. Dein Wort des Jahres?
machbar

31. Dein Unwort des Jahres?
Probezeit

32. Zum Vergleich: Verlinke Dein Stöckchen vor vorigen Jahr!
Das habe ich wohl vergessen letztes Jahr. 😉

2011 in alljährlichen Fragen.

Zugenommen oder abgenommen?
Zu, ab, wieder zu, bisschen ab – ach, ein ewiges Hin und Her ist das.

Haare länger oder kürzer?
Viel, viel länger!

Kurzsichtiger oder weitsichtiger?
Ich habe noch immer keine Brille, aber immerhin jetzt eine Optiker-Freundin. 2012 wird’s was mit der Brille!

Mehr ausgegeben oder weniger?
Definitiv mehr, aber gern.

Der hirnrissigste Plan?
Nach dem Blasensprung nachts mit dem Taxi nach Hause fahren. Zur Umsetzung kam es dann ja auch nicht mehr. 😉

Die gefährlichste Unternehmung?
Ich glaube, 2011 war ziemlich ungefährlich.

Der beste Sex?

Die teuerste Anschaffung?
Johannes. 😉 Ich denke, das war der Radanhänger.

Das leckerste Essen?
Das Hähnchengeschnetztelte von meinem Vater mit frischer Ananas im Krankenhaus.

Das beeindruckenste Buch?
Tatsächlich: Das Stillbuch. (Hannah Lothrop)

Der ergreifendste Film?
Ergriffen hat mich ehrlich gesagt kein Film. Wir haben viele Serien geschaut und ich war zweimal im Kino. Allerdings gab es dort zwei deutsche Komödien, die zwar sehr unterhaltsam waren, aber sicher nicht ergreifend.

Die beste CD?
Eine Live-PLatte von Die Happy, uralt, aber schön schön schön.

Das schönste Konzert?
Ich war leider schon wieder auf keinem einzigen.

Die meiste Zeit verbracht mit…?
Johannes

Die schönste Zeit verbracht mit…?
Meiner Familie und den vielen neu- und liebgewonnenen Freunden

Vorherrschendes Gefühl 2011?
Liebe und Glück. Und Müdigkeit.

2011 zum ersten Mal getan?
Ein Kind gestillt. Also, so richtig.

2011 nach langer Zeit wieder getan?
Ein Kind bekommen.

3 Dinge, auf die ich gut hätte verzichten mögen?
einen gebrochenen Arm bei Philip, vorzeitige Wehen, Krankenhausaufenthalt mit dem 6 Monate alten Johannes

Die wichtigste Sache, von der ich jemanden überzeugen wollte?
Philip davon, dass wir ihn nicht weniger lieb haben.

Das schönste Geschenk, das ich jemandem gemacht habe?
Ein Glas Marmelade. 😉 Und ich glaube, mein Mann empfindet Johannes nach wie vor als ein wunderbares Geschenk.

Das schönste Geschenk, das mir jemand gemacht hat?
Ist nicht von materieller Natur.

Der schönste Satz, den jemand zu mir gesagt hat?
“Dein Mann steht draußen und möchte mit in den OP, wenn Du ihn lässt.” & “Sie dürfen heute nach Hause.” (3x)

Der schönste Satz, den ich zu jemandem gesagt habe?
uff…

2011 war mit 1 Wort…?
Un-ƑūϛқїՈϑ-Fassbar! 😉

2007; 2008; 2009; 2010

2010 – Der jährliche/spärliche Rückblick

Ich weiß, ich bin früh dran, aber was wir ham, das ham wir. Wer mag, darf sich das hier gern aufsammeln.

Zugenommen oder abgenommen?
Ich hätte gern ein wenig zugenommen, hat bisher aber nicht geklappt.

Haare länger oder kürzer?
Zwischendrin mal viel kürzer, jetzt wieder länger.

Kurzsichtiger oder weitsichtiger?
Es wird nicht besser und ich stell mit Entsetzen fest, dass ich noch immer keine Brille habe.

Mehr ausgegeben oder weniger?
Mehr geht nicht, dafür müsste ich ja erstmal mehr haben. 😉

Der hirnrissigste Plan?
Das habe ich mir abgewöhnt.

Die gefährlichste Unternehmung?
Einen verschneiten Winter lang ohne Winterreifen auszukommen.

Der beste Sex?
Egal, erfolgreich war wichtig.

Die teuerste Anschaffung?
Ist die Summe vieler kleinerer Anschaffungen.

Das leckerste Essen?
Oh, da gab es viel in diesem Jahr. Leider notiere ich mir so was nie. Deswegen gibt es leckere Sachen hier oft nur ein einziges Mal.

Das beeindruckenste Buch?
Liegt seit Monaten auf dem Nachttisch. Irgendwie steht mir zur Zeit nicht der Sinn danach.

Der ergreifendste Film?
Oh, definitiv der Tatort mit Matthias Schweighöfer (“Weil sie böse sind”)

Die beste CD?
The Gossip und Kings of Leon hatten es mir sehr angetan.

Das schönste Konzert?
Das einzige auf dem ich war, würde ich auch mit einigen Monaten Abstand nicht als schön bezeichnen. Absurd trifft es da schon eher.

Die meiste Zeit verbracht mit…?
Meinem Mann.

Die schönste Zeit verbracht mit…?
Meiner Familie.

Vorherrschendes Gefühl 2009?
Optimismus, Stärke und ein absolutes Wir-Gefühl.

2010 zum ersten Mal getan?
NFP

2010 nach langer Zeit wieder getan?
Unter Menschen gegangen.

3 Dinge, auf die ich gut hätte verzichten mögen?
Platzwunde beim Kind, NFP, Altvermieterstreit

Die wichtigste Sache, von der ich jemanden überzeugen wollte?
Irgendwann muss man sich entscheiden!

Das schönste Geschenk, das ich jemandem gemacht habe?
War eine Ko-Produktion.

Das schönste Geschenk, das mir jemand gemacht hat?
Trage ich unter dem Herzen.

Der schönste Satz, den jemand zu mir gesagt hat?
“Du bist die beste Mama von der ganzen weiten Welt.”

Der schönste Satz, den ich zu jemandem gesagt habe?
Das kann ich nicht beantworten.

2010 war mit 1 Wort…?
Fantastisch!

2007; 2008; 2009

Guck mal an. (Filmstock)

Bei der lieben Kadda entdeckt und sofort gemacht. Die ganzen Harry Potter habe ich bis auf einen nicht markiert, weil ich meistens eh eingeschlafen bin und auch gar nicht mehr weiß, welchen Teil ich schon verschlafen habe. Nur den einen, an den kann ich mich erinnern.

01 Avatar – Aufbruch nach Pandora 2009
02 Titanic 1997
03 Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs 2003
04 Pirates of the Caribbean – Fluch der Karibik 2 2006
05 The Dark Knight 2008
06 Harry Potter und der Stein der Weisen 2001
07 Pirates of the Caribbean – Am Ende der Welt 2007
08 Harry Potter und der Orden des Phönix 2007
09 Harry Potter und der Halbblutprinz 2009
10 Der Herr der Ringe: Die zwei Türme 2002
11 Star Wars: Episode I – Die dunkle Bedrohung 1999
12 Shrek 2 – Der tollkühne Held kehrt zurück 2004
13 Jurassic Park 1993
14 Harry Potter und der Feuerkelch 2005
15 Spider-Man 3
16 Ice Age 3: Die Dinosaurier sind los 2009
17 Harry Potter und die Kammer des Schreckens 2002
18 Der Herr der Ringe: Die Gefährten 2001
19 Findet Nemo 2003
20 Star Wars: Episode III – Die Rache der Sith 2005
21 Transformers – Die Rache 2009
22 Spider-Man 2002
23 Independence Day 1996
24 Shrek der Dritte 2007
25 Krieg der Sterne 1977
26 Harry Potter und der Gefangene von Askaban 2004
27 E. T. – Der Außerirdische 1982
28 Der König der Löwen 1994
29 Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels 2008
30 Spider-Man 2 2004
31 2012 2009
32 The Da Vinci Code – Sakrileg 2006
33 Die Chroniken von Narnia: Der König von Narnia nur angefangen
34 Matrix Reloaded 2003
35 Oben 2009
36 Transformers 2007
37 New Moon – Bis(s) zur Mittagsstunde 2009
38 Forrest Gump 1994
39 The Sixth Sense 1999
40 Fluch der Karibik 2003
41 Ice Age 2: Jetzt taut’s 2006
42 Star Wars: Episode II – Angriff der Klonkrieger
43 Kung Fu Panda 2008
44 Die Unglaublichen – The Incredibles 2004
45 Hancock 2008
46 Ratatouille 2007
47 Vergessene Welt: Jurassic Park 1997
48 Die Passion Christi 2004
49 Mamma Mia! 2008
50 Madagascar 2 2008
51 James Bond 007: Casino Royale 2006
52 Krieg der Welten 2005
53 Men in Black 1997
54 James Bond 007: Ein Quantum Trost 2008
55 I Am Legend 2007
56 Iron Man 2008
57 Nachts im Museum 2006
58 Mission: Impossible II 2000
59 Armageddon – Das jüngste Gericht 1998
60 King Kong 2005
61 The Day After Tomorrow 2004
62 Das Imperium schlägt zurück 1980
63 WALL·E – Der Letzte räumt die Erde auf 2008
64 Kevin – Allein zu Haus 1990
65 Madagascar 2005
66 Die Monster AG 2001
67 Die Simpsons – Der Film 2007

68 Terminator 2 – Tag der Abrechnung 1991
69 Ghost – Nachricht von Sam 1990
70 Meine Frau, ihre Schwiegereltern und ich 2004
71 Aladdin 1992

72 Troja 2004
73 Twister 1996
74 Indiana Jones und der letzte Kreuzzug 1989
75 Illuminati 2009
76 Toy Story 2 1999
77 Bruce Allmächtig 2003
78 Shrek – Der tollkühne Held 2001
79 Der Soldat James Ryan 1998

80 Mr. & Mrs. Smith 2005
81 Die Rückkehr der Jedi-Ritter 1983
82 Charlie und die Schokoladenfabrik 2005
83 Gladiator 2000
84 Der weiße Hai 1975
85 Hangover 2009
86 Mission: Impossible 1996
87 Pretty Woman 1990
88 Cars 2006
89 Matrix 1999

90 X-Men: Der letzte Widerstand 2006
91 Das Vermächtnis des geheimen Buches 2007
92 Last Samurai 2003
93 Tarzan 1999
94 300 2007

95 Ocean’s Eleven 2001
96 Pearl Harbor 2001
97 Men in Black II 2002

98 Sherlock Holmes 2009
99 Das Bourne Ultimatum 2007
100 Mrs. Doubtfire – Das stachelige Kindermädchen

Und gleich noch eins!

Wie alt wirst du in drei Monaten sein?
28

Denkst du, du wirst bis dahin verheiratet sein?
Na das hoffe ich doch. 😉

Was ist zurzeit dein Klingelton?
Gute Frage, mich ruft ja nie jemand an. Ich glaube “old phone”

In wie vielen Städten hast du bisher gelebt?
3 Städte und ein Kuhkaff.

Bevorzugst du in Schuhen herumzulaufen, auf Socken oder barfuß?
Am Liebsten laufe ich auf Socken!

Was ist deine Lieblingseiscreme?
Walnuss!

Hast du eine bestimmte Art und Weise, wie du im Bett schläfst?
Ja. Ungern allein. (Ansonsten klassisch auf der Seite oder auch mal auf dem Bauch.)

Bist du eine laute Person?
Nicht mehr.

Wie alt bist du?
28

Kannst du Poker?
Nicht richtig gut.

Schon mal jemanden geküsst, deren oder dessen Name mit “D” anfängt?
Ja.

Würdest du deine Nase piercen lassen?
Nie wieder. 😉

Bist du neugierig?
Ja, schon. Aber ich vergesse Dinge ja auch schnell wieder, die ich irgendwann mal dringend wissen wollte.

Kennst du eine, die schwanger ist?
Ja.

Würdest du ohne deine Eltern zurecht kommen?
Doofe Frage. Nein, würde ich nicht, aber irgendwann kann man es sich eben nicht aussuchen.

Letzter Film, den du gesehen hast?
Kino: Chipmunks 2 | zu Hause: Up

Ist es in der Regel einfach für andere, dich zum Lachen zu bringen?
Wenn ich gut drauf bin – kein Thema.

Was hast du zuletzt in deinen Mund geschoben?
Ein Salamibrot.

Wer hat zuletzt für dich gekocht?
Öhm, ich.

Wer hat dich zuletzt angerufen?
Ich glaube, mein Vermieter.

Liest du den Sportteil der Zeitung?
Selten.

Hast du eine gute Beziehung zu deinem Bruder/Schwester?
Durchwachsen würde ich sagen. Zu beiden.

Was für Bilder hängen in deinem Zimmer?
Fotos von uns und ein paar gemalte Bilder von mir.

Wie siehst du aus: wie Mama oder Papa?
Ich glaube, eher wie Mama. Oder die schnulzige Variante: Ich sehe aus wie das Produkt der tiefen Liebe meiner Eltern.

Wenn du für den Rest deines Lebens nur noch ein einziges Getränk zu dir nehmen dürftest, welches wäre das?
Coke!

Was liegt rechts neben dir?
Ein Staubpuschel.

Schon mal irgendwo ins Wasser gefallen?
Jap. Und ein paar Stunden später nannte ich das Kopfsprung. 😉

Geh lesen! (Oder To-Read-Liste.)

Bei ihr gesehen und gleich mal mitgenommen. Erschreckend, was mir da noch alles fehlt. Gerade mal ein Viertel habe ich bisher geschafft. Und das obwohl die meisten Bücher bei uns im Regal stehen.

1. Der Herr der Ringe, JRR Tolkien
2. Die Bibel
3. Die Säulen der Erde, Ken Follett
4. Das Parfum, Patrick Süskind
5. Der kleine Prinz, Antoine de Saint-Exupéry
6. Buddenbrooks, Thomas Mann
7. Der Medicus, Noah Gordon
8. Der Alchimist, Paulo Coelho
9. Harry Potter und der Stein der Weisen, JK Rowling
10. Die Päpstin, Donna W. Cross
11. Tintenherz, Cornelia Funke
12. Feuer und Stein, Diana Gabaldon
13. Das Geisterhaus, Isabel Allende
14. Der Vorleser, Bernhard Schlink
15. Faust. Der Tragödie erster Teil, Johann Wolfgang von Goethe
16. Der Schatten des Windes, Carlos Ruiz Zafón
17. Stolz und Vorurteil, Jane Austen
18. Der Name der Rose, Umberto Eco
19. Illuminati, Dan Brown
20. Effi Briest, Theodor Fontane
21. Harry Potter und der Orden des Phönix, JK Rowling
22. Der Zauberberg, Thomas Mann
23. Vom Winde verweht, Margaret Mitchell
24. Siddharta, Hermann Hesse
25. Die Entdeckung des Himmels, Harry Mulisch
26. Die unendliche Geschichte, Michael Ende
27. Das verborgene Wort, Ulla Hahn
28. Die Asche meiner Mutter, Frank McCourt
29. Narziss und Goldmund, Hermann Hesse
30. Die Nebel von Avalon, Marion Zimmer Bradley
31. Deutschstunde, Siegfried Lenz
32. Die Glut, Sándor Márai
33. Homo faber, Max Frisch
34. Die Entdeckung der Langsamkeit, Sten Nadolny
35. Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins, Milan Kundera
36. Hundert Jahre Einsamkeit, Gabriel Garcia Márquez
37. Owen Meany, John Irving
38. Sofies Welt, Jostein Gaarder
39. Per Anhalter durch die Galaxis, Douglas Adams
40. Die Wand, Marlen Haushofer
41. Gottes Werk und Teufels Beitrag, John Irving
42. Die Liebe in den Zeiten der Cholera, Gabriel Garcia Márquez
43. Der Stechlin, Theodor Fontane
44. Der Steppenwolf, Hermann Hesse
45. Wer die Nachtigall stört, Harper Lee
46. Joseph und seine Brüder, Thomas Mann
47. Der Laden, Erwin Strittmatter
48. Die Blechtrommel, Günter Grass
49. Im Westen nichts Neues, Erich Maria Remarque
50. Der Schwarm, Frank Schätzing
51. Wie ein einziger Tag, Nicholas Sparks
52. Harry Potter und der Gefangene von Askaban, JK Rowling
53. Momo, Michael Ende
54. Jahrestage, Uwe Johnson
55. Traumfänger, Marlo Morgan
56. Der Fänger im Roggen, Jerome David Salinger
57. Sakrileg, Dan Brown
58. Krabat, Otfried Preußler
59. Pippi Langstrumpf, Astrid Lindgren
60. Wüstenblume, Waris Dirie
61. Geh, wohin dein Herz dich trägt, Susanna Tamaro
62. Hannas Töchter, Marianne Fredriksson
63. Mittsommermord, Henning Mankell
64. Die Rückkehr des Tanzlehrers, Henning Mankell
65. Das Hotel New Hampshire, John Irving
66. Krieg und Frieden, Leo N. Tolstoi
67. Das Glasperlenspiel, Hermann Hesse
68. Die Muschelsucher, Rosamunde Pilcher
69. Harry Potter und der Feuerkelch, JK Rowling
70. Tagebuch, Anne Frank
71. Salz auf unserer Haut, Benoite Groult
72. Jauche und Levkojen , Christine Brückner
73. Die Korrekturen, Jonathan Franzen
74. Die weiße Massai, Corinne Hofmann
75. Was ich liebte, Siri Hustvedt
76. Die dreizehn Leben des Käpt’n Blaubär, Walter Moers
77. Das Lächeln der Fortuna, Rebecca Gablé
78. Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran, Eric-Emmanuel Schmitt
79. Winnetou, Karl May
80. Désirée, Annemarie Selinko
81. Nirgendwo in Afrika, Stefanie Zweig
82. Garp und wie er die Welt sah, John Irving
83. Die Sturmhöhe, Emily Brontë
84. P.S. Ich liebe Dich, Cecilia Ahern
85. 1984, George Orwell
86. Mondscheintarif, Ildiko von Kürthy
87. Paula, Isabel Allende
88. Solange du da bist, Marc Levy
89. Es muss nicht immer Kaviar sein, Johanns Mario Simmel
90. Veronika beschließt zu sterben, Paulo Coelho
91. Der Chronist der Winde, Henning Mankell
92. Der Meister und Margarita, Michail Bulgakow
93. Schachnovelle, Stefan Zweig
94. Tadellöser & Wolff, Walter Kempowski
95. Anna Karenina, Leo N. Tolstoi
96. Schuld und Sühne, Fjodor Dostojewski
97. Der Graf von Monte Christo, Alexandre Dumas
98. Der Puppenspieler, Tanja Kinkel
99. Jane Eyre, Charlotte Brontë
100. Rote Sonne, schwarzes Land, Barbara Wood

2009 – Rückblick!

Zugenommen oder abgenommen?
Zu, ab, dann wieder zu, jetzt wieder etwas ab.

Haare länger oder kürzer?
Kürzer.

Kurzsichtiger oder weitsichtiger?
Meine Augen werden insgesamt immer schlechter. Auf alle Entfernungen.

Mehr ausgegeben oder weniger?
Mehr, aber sinnvoller.

Der hirnrissigste Plan?
Mehr Gehalt nehmen statt weniger arbeiten zu gehen.

Die gefährlichste Unternehmung?
Ich habe mich in keine große Gefahr begeben.
Edit: Doch, ich war mit einer Daunenjacke bekleidet nachts auf dem Kiez.

Der beste Sex?
Das hängt ganz von der Definition ab!

Die teuerste Anschaffung?
Auto.

Das leckerste Essen?
Ich habe einige Male wirklich gut gekocht, aber an etwas Spezielles erinnere ich mich da jetzt nicht.

Das beeindruckenste Buch?
*flöt* Die drei Bücher, die ich gelesen habe waren alle nicht besonders beeindruckend. Leider.

Der ergreifendste Film?
Aktuell: Bei “Liebe braucht keine Ferien” habe ich gut geheult, bei “Oben” aber auch. Ansonsten fällt mir da noch “Blood Diamond” ein.

Die beste CD?
Mh…

Das schönste Konzert?
-.-

Die meiste Zeit verbracht mit…?
Meinem Mann.

Die schönste Zeit verbracht mit…?
Meiner Familie.

Vorherrschendes Gefühl 2009?
♥ aber auch Frust und Enttäuschung.

2009 zum ersten Mal getan?
Einen Hefezopf gebacken? Und: Das Kind allein Ferien machen lassen.

2009 nach langer Zeit wieder getan?
Kinderlos mit meinem Mann gelebt.

3 Dinge, auf die ich gut hätte verzichten mögen?
Geldsorgen, ein Großteil der Arbeit, nervenaufreibende Warterei

Die wichtigste Sache, von der ich jemanden überzeugen wollte?
mich selbst: Alles wird gut!

Das schönste Geschenk, das ich jemandem gemacht habe?
Das hat nicht geklappt. Leider.

Das schönste Geschenk, das mir jemand gemacht hat?
s.o. 😉

Der schönste Satz, den jemand zu mir gesagt hat?
“Mama, ich hab Dich ganz viel lieb!”

Der schönste Satz, den ich zu jemandem gesagt habe?
Oh, äh, das kann ich nicht sagen.

2009 war mit 1 Wort…?
Paartherapie. 😛

Zum Vergleich: 2007; 2008

Ein Stöckchen.

Auch wenn sie etwas aus der Mode geraten sind, möchte ich doch zu einem Stöckchen aufrufen, das mir beim Durchgehen dieser Liste in den Sinn kam.

Nenne 10 Bücher, die man Deiner Meinung nach unbedingt gelesen haben sollte.

Ich selbst werde noch etwas Zeit brauchen um die Liste zu veröffentlichen. Ich will da nicht so schnell schießen und dann noch 10 Mal korrigieren müssen.

Jahresendstock 2008

1. Ganz grob auf einer Skala von 1 bis 10: Wie war Dein Jahr?
Durchschnittlich so 7,5 würde ich sagen.

2. Zugenommen oder abgenommen?
Oh, das ist bei mir ein ständiges Auf und Ab. Leider. Dieses Jahr dann wieder konstant ab! 😉

3. Haare länger oder kürzer?
Im November habe ich mich endlich getraut und einige Zentimeter Haar gelassen mit dem Ergebnis, dass ich jetzt gern wieder längere Haare hätte. (Oder mal so richtig kurze?)

4. Kurzsichtiger oder weitsichtiger?
Ich sehe schlechter, aber ob jetzt kurz- oder weitsichtig… Irgendwie beides.

5. Mehr Kohle oder weniger?
Erst weniger, dann viel weniger, aber jetzt brechen goldene Zeiten an! Danke, Finanzamt! 😉

6. Besseren Job oder schlechteren?
Ich hab jetzt einen. Das ist schon besser. 😉

7. Mehr ausgegeben oder weniger?
Mehr. Bestimmt. Allein schon das Wasserbett…

8. Dieses Jahr etwas gewonnen und wenn, was?
nüscht.

9. Mehr bewegt oder weniger?
Anders.

10. Anzahl der Erkrankungen dieses Jahr?
Das weiß ich nicht, ich glaube das Schlimmste war die Erschöpfung um den Umzug herum.

11. Davon war für Dich die Schlimmste?
Am meisten beeindruckt hat mich die samstägliche Kotzattacke von Philip.

12. Der hirnrissigste Plan?
Aus einer Millionenstadt in ein 2000-Seelen-Dorf ziehen und glauben, dass man sich dort wohl fühlt.

13. Die gefährlichste Unternehmung?
Die Wohnung in Köln kündigen bevor wir eine neue hier hatten.

14. Die teuerste Anschaffung?
Wasserbett!

15. Das leckerste Essen?
Oh, ich habe ziemlich ordentlich gekocht in 2008. Und von dem, was ich nicht selbst gekocht habe, war definitiv der Tafelspitz mit Frankfurter Grüne Sauce das Leckerste!

16. Das beeindruckendste Buch?
Ich habe zu wenig gelesen und das meiste davon war noch nicht einmal wirklich gut.

17. Der ergreifendste Film?
Oh je. Die Kinder des Monsieur Mathieu. Würde ich sagen.

18. Die beste CD?
FOTOS

19. Das schönste Konzert?
Ich war leider auf keinem. 2009!

20. Die meiste Zeit verbracht mit?
mit Philip und Peter.

21. Die schönste Zeit verbracht mit?
Der Familie und dem hamburgerspeck

22. Zum ersten Mal getan?
Einen Umzug vom Unternehmen machen lassen.

23. Nach langer Zeit wieder getan?
Linolschnitt

24. Dinge, auf die ich gut hätte verzichten mögen?
da gab es sicher das eine oder andere, aber mir fällt jetzt nichts ein, von dem ich denke, dass es ganz besonders furchtbar war. Eigentlich war das ein ganz gutes Jahr. (Nur aus Köln hätten wir vielleicht nicht weggehen brauchen.)

25. Die wichtigste Sache, von der ich jemanden überzeugen wollte?
Du brauchst keine Windel und keinen Schnuller mehr. Der Erfolg liegt immerhin bei 50%. Könnte schlimmer sein.

26. Das schönste Geschenk, das ich jemandem gemacht habe?
Ich hab leider nicht viel geschenkt.

27. Das schönste Geschenk, das mir jemand gemacht hat?

28. Der schönste Satz, den jemand zu mir gesagt hat?
mh…

29. Der schönste Satz, den ich zu jemandem gesagt habe?
Das sind aber auch schwierige Fragen.

30. Dein Wort des Jahres?
Umzug.

31. Dein Unwort des Jahres?
“Geld spielt keine Rolle.”

32. Dein Liebglingsblog des Jahres?
pfft.

33. Zum Vergleich: Verlinke Dein Stöckchem vor vorigen Jahr!
na gut.